Sie sind hier: Home » Wir Trauern um....





Wie schmerzhaft war`s vor Euch zu stehen,
Eurem Leiden hilflos zuzusehen.
Das Schicksal setzte Euch hart zu,
nun seit Ihr gegangen zur ewigen Ruh.
Erlöst von Euren Schmerzen,
doch Ihr Lebt weiter in unseren Herzen.


Erinnerungen sind kleine Sterne
die tröstend in das Dunkel unserer
Trauer Leuchten.


Alana von Krutscheid
27.05.2006 - 23.04.2015


Die schlimme Zeit bei den Leos der Kolonie Holstein nimmt kein Ende.
Erst vor kurzem mussten wir Sami begraben,
nun hat mich auch mein altes Mädchen Alana von Krutscheid am Donnerstag verlassen.


Sie erkrankte vor mehr als 2 Wochen so stark und litt an starken blutigen Durchfall und Erbrechen, dass sie von Samstag auf Sonntag in der Klinik am Tropf aufgebaut werden musste. Sie fing grade an, sich von dem schlimmen Infekt zu erholen, als sie bei einem Spaziergang heftig am Ohr gebissen wurde. Sie hat viel Blut verloren und musste wieder umgehend in die Klinik.
Anfang der Woche baute Sie weiter zunehmend ab und ihr Bein wurde sehr dick. Der Arzt meinte, dass sie durch den Biss einen schlimmen Keim im Körper hat und ihr eh schon geschwächtes Immunsystem, diesen kaum abwehren könnte. Sie wurde mit zahlreichen Medikamenten behandelt, aber Mittwoch ging es ihr immer schlechter. Die Medikamente schlugen nicht an und sie konnte kaum noch laufen und sehen.


Wir haben so gehofft, dass das Antibiotika noch
anschlagen und sie sich erholen würde.
Leider hat Alana es nicht geschafft, sie ist Donnerstag Abend in meinen Armen gestorben.


Ich möchte mich bei Alanas Züchtern Verena und Michael für die wunderbare Zeit, die ich mit dieser tollen Hündin verbringen durfte, bedanken, ich werde sie immer in meinem Herzen behalten.



Samara von der Löwenpranke
geboren          23.03.2009
gestorben       14.02.2015


Mein Herz schmerzt, meine Augen weinen, meine Seele schreit...
Warum bist du fortgegangen, warum hat auch Dich diese heimtückische Krankheit ausgesucht.


Deine Zeit war gekommen und ich musste die schwere Entscheidung treffen, dich von deinen Schmerzen zu erlösen und dich gehen lassen.
Mach es gut, Sami, du bleibst für immer in meinem Herzen, ich werde dich nie vergessen.


Die schreckliche Diagnose "Knochenkrebs" habe ich am 15.01.15 erhalten.
Samara folgte am 14.02.15 ihrem Bruder Bobbadilla, der auch im letzten Jahr an einem Ostoesarkom gestorben ist.








Xando vom Roten Schopf ist verstorben.


So plötzlich, so schnell, so unerwartet musste ich am 14.10.2012 Abschied nehmen, von meinem lieben treuen Freund Xando.


Ich kann noch immer nicht glauben, das mein Bär nicht mehr da ist.
Am Samstag nach der Ausstellung in Dortmund bin ich mit allen Hunden spazieren gegangen, Xando war am zögern, er wollte nicht so richtig mit. Nach mehreren Aufforderrungen, ist er doch mitgegangen.
Xando hatte Arthrose und bekam Schmerzmittel dagegen. Also habe ich mir auch nichts dabei gedacht, als er ganz langsam hinter uns her getrottet ist.
Nachdem wir wieder zu Hause waren, hat sich Xando sofort hingelegt und hat alle Leckerlis verweigert die ich ihm angeboten habe. Er hechelte sehr stark und hatte  blasse Schleimhäute.
Ich hatte Angst, das ich meinen alten Bär beim Spaziergang überfordert habe.
Er bekam Schmerzmittel für seine Gelenke und etwas für den Kreislauf. Und nach einiger Zeit hatten auch seine Schleimhäute wieder etwas Farbe angenommen.
Es fing an zu regnen, Xando sollte ins Haus kommen, er war am schwanken und ich hatte das Gefühl das mit seiner Hinterhand etwas nicht stimmt.
Xando hat sich sofort wieder hingelegt und ist auch nicht mehr aufgestanden, auch die ganze Nacht blieb er einfach nur liegen.
Am nächsten Tag kam unser Tierarzt.
Nach der Untersuchung und einem Ultraschall kam die schockierende Nachricht, Xando hatte einen Babykopf großen Tumor an der Milz.
Der Arzt sagte, das Xando große Schmerzen habe und auch nicht mehr aufstehen wird.
Ich bin aus allen Wolken gefallen !
Habe geweint und wollte das Xando aufsteht - aber er hebte nur den Kopf, guckte mich mit seinen traurigen Augen an und legte seinen Kopf wieder in meinen Schoß zurück.
Für mich ist eine Welt zusammen gebrochen. Mein Xando hatte nur noch ein paar Tage zu Leben, hat der Arzt gesagt. Und ich musste die Entscheidung treffen meinen besten Freund von seinen Schmerzen zu erlösen.
Xando war unser erster Leonberger und einfach nur eine Seele von Hund. Deswegen ist meine Trauer um ihn besonders groß.


Xando ist acht Jahre und vier Monate alt geworden .



Berry, am 06.03.2011,
mit fast 9 Jahren an Lungenentzündung verstorben.




Der liebe Junge wird uns fehlen !
Trotz all seiner Streiche, die er uns
gespielt hat.
Oft haben wir vor leeren Töpfen oder Tellern
gestanden. Auch ein volles Kuchenblech hat
er sich hin und wieder gegönnt.
Berry wußte wie man lebt.
Trotz allem liebten wir ihn und wünschten er wäre
noch bei uns !




Mach es Gut, mein lieber Junge !

Joy, Bonny, Aschley, Xando
Ich, Joy



Joy vom Haus Nabalo


Joy, ist nur 5 Jahre alt geworden.
Er verstarb zu Hause , 5 Tage nach unserem
gemeinsamen Urlaub, an Leberversagen.
Joy vom Haus Nabalo

Aschley & Bonny
Joy, Aschley & Bonny

Eschley vom Haus Nabalo
Eschley vom Haus Nabalo




Eschley, verstarb im Alter von 13 Jahren ganz
plötzlich und unerwartet, in meinen Armen.

Bonny
Bonny




Bonny, musste ich schweren Herzens im
Alter von 15 Jahren Einschläfern lassen.
Sie hatte zuvor einen Schlaganfall erlitten












Wir danken Euch,
für Eure unendliche Liebe und Treue.




Wir werden Euch nie Vergessen !